Get Blogged by JoKi

"The only frontiers are in your mind"
24 | 04 | 2017
Navigation
Syndication
Latest Tweets

Most Read Articles
Article Time Line
About me
Family guy, geek, entrepreneur, software craftsman: Visual FoxPro, C#, SQL Server, MySQL, Linux consultant, conference speaker

Certificates & Awards

Microsoft Certified Professional

Microsoft Specialist - Programming in HTML5 with JavaScript and CSS3 Specialist

Get in touch

Sharing is caring

Recent books


Sponsoring
If you like the information on these pages, your support is highly appreciated.
Thank you very much!
Affiliates

 

Spacer for layout formatting

Randale? - Ein normaler Samstag

User Rating:☆☆☆☆☆ / 0
PoorBest 
General 23 April 2005 - 
Die Vorbereitungen für Sperrmüll - Entsorgung von überfälligen Ablagerungen in Haus, Keller und Garten - waren recht kurzfristig und spontan angesetzt. Die eigentliche Kernaufgabe hiess: Schwimmbecken im Garten abschlagen, zerkleinern und an der Straße für den Sperrmüll lagern. Okidoki...

Und so ging es mit der tatkräftigen Unterstützung von Golo und Thomas gegen 11:00 heute Morgen ans Werk. Der Rost hatte bereits einiges an Vorarbeit am Becken geleistet, so dass die Hauptaufgabe lediglich darin bestand, sich nicht zu verletzen. icon_biggrin
Was auch wieder spannend bei Sperrmüll ist, sind die Schrottsammler und Schnäppchenjäger. Kaum hatten wir die ersten Teile an der Straße abgelegt, hielt auch bereits ein Metallsammler an, und unterstützte uns tatkräftig bei den Ausmistungen. Richtig cool. Hm, was und wie die Jungs wohl verdienen?
Leider haben wir dieses Mal auch meine 1.5 Meter Parabolschüssel für den SAT-Empfang weggegeben. *snief* - Ein gutes Stück und ich hatte schon die Anschlussleitungen und den PC für Abhorchaktionen vorbereitet. Naja, Schwamm drüber, ich habe für sowas eh zu wenig Zeit.

Nach der Metallaktion ging's weiter in der Holzabteilung - Zusammensammeln, zerkleinern und deponieren im Holzschuppen; der nächste Winter kommt bestimmt. Und irgendwie haben andere Mitmenschen Probleme beim Laufen in unwegsamen Gelände, aber darüber werde ich mich nicht weiter auslassen... Golo weiß Bescheid. icon_cool

Fein, fein, damit wäre der Bereich Garten und ein Teil der Garage bereinigt. Apropos Garage, dort haben wir dann weiter gemacht und einiges an Plastik - windzerfetzte Seitenwände von Gartenpavillons und solch' netten Dinge - zusammengetragen und in Müllsäcken verstaut. Und durch die Garage ging's dann weiter in den Keller. Glücklicherweise gab's dort nicht allzuviel zu entsorgen.

So, fertig? Neee, Pustekuchen, die leerstehende Anliegerwohnung ist noch von älteren Möbelstücken zu befreien - Apropos, falls jemand Interesse an einer 1.5ZKBGarten Anliegerwohnung mit separatem Eingang und Stellplatz hat, bitte bei mir melden. Die alte Küche muss einer neueren Datums weichen, und so zerlegten wir das ein oder andere Stück, bevor es hoch an die Straße ging.

Im Laufe des Nachmittags - geschätzte 15:00 hatten wir den Großteil entsorgt. Feierabend. Und diesen gilt es mit Entspannung zu geniessen. Und was bietet denn schon mehr Entspannung als ein paar gepflegte Racing-Runden mit Mario Kart: Double Dash!!? Ganz einfach die Aussicht auf Gegrilltes!

Yeah, wir hatten zwar schon einige Feuerstellen und Grillgestellteile beim Aufräumen in Garage und Keller entdeckt, aber irgendwie war da kein vollständiger dabei. Ich habe keine Ahnung, was meine Geschwister mit den Grill anstellen... Aber zum Glück stand auf der Terrasse noch ein vollständiges Exemplar. Holzkohle, Anzünder und Feuerzeug... tjoa, Feuer - reden wir besser nicht drüber icon_biggrin

Let's brutzzel... Nachdem endlich die Grundversorgung mit Feuer bereitgestellt wurde, fing's an zu regnen... Boah, nix da! Es wird gegrillt, wenn gegrillt werden soll, und von ein paar Tropfen Wasser habe ich mich noch nie abschrecken lassen. Oder bist du etwa aus Zucker? - Na also, und so gibt's dann auch 'ne gescheite Glut, saftige Steaks, knusprige Bauchstücke und triefende Käsegriller garniert mit Salaten als Abschluss des Tages.

Wenn da nicht diverse Hektikmacher wären... Aber nee, lassen wir das. Es hat sich später als angehenden 'Running Gag' herauskristallisiert, während Thomas und ich in einen gemütlichen DVD-Abend übergingen.

Eines möchte ich noch schreiben: DANKE an Thomas und Golo für die tatkräftige Unterstützung beim Sperrmüll entsorgen und sowie beim Grillen.


Bis denne, JoKi
blog comments powered by Disqus
 
Spacer for layout formatting