Get Blogged by JoKi

"The only frontiers are in your mind"
28 | 05 | 2017
Navigation
Syndication
Latest Tweets

Most Read Articles
Article Time Line
About me
Family guy, geek, entrepreneur, software craftsman: Visual FoxPro, C#, SQL Server, MySQL, Linux consultant, conference speaker

Certificates & Awards

Microsoft Certified Professional

Microsoft Specialist - Programming in HTML5 with JavaScript and CSS3 Specialist

Get in touch

Sharing is caring

Recent books


Sponsoring
If you like the information on these pages, your support is highly appreciated.
Thank you very much!
Affiliates

 

Spacer for layout formatting

Michael Moore bzw. die Qual der Wahl

User Rating:★★★★★ / 1
PoorBest 
General 20 September 2005 - 
Also, ich find' den Mann absolut amüsant und herzerfrischend. Ich weiss ja nicht wie es euch geht, aber nachdem ich gerade am Schmökern der Bücher von ihm

- Querschüsse
- Stupid White Men
- Aufpasst, Mr. Bush

bin, muss ich sagen, dass es doch einige Informationen über die Verhältnisse der amerikanischen Wirtschaft und Politik in einem anderen Licht erscheinen lässt. Und in gewisser Weise untermauern seine Fragen auch meine eigenen Fragestellungen. Ich möchte damit garantiert nicht sagen, dass ich kontra Amerika bin, nein, ganz sicher nicht. Ich halte die USA für einen wunderbaren Staat. Besonders mit der herrlichen Fauna und Flora.

Moores Aussagen geben zumindest mir auch Anreize die Politik und Wirtschaft im eigenen Staate gewissenhafter im Aug ezu behalten. Denn bei Menschen mit Macht ist stets mit irgendwelchen Überraschungen zu rechnen - im guten wie im negativen Sinne. Oder sind wir alle zu naiv?

Auch die laufenden Anti-Moore-Kampagnen haben meinen Geist genährt. Ehrlich gesagt, finde ich es klasse, dass etwas passiert. Denn das ist meiner Meinung nach die wichtigste Eigenschaft der Bevölkerung in solchen Momenten. Ich konnte es bei den Wahlen 1998 und 2002 nicht ganz nachvollziehen, dass das Wahlrecht von etlichen mündigen Staatsbürgern weggeworfen wurde. Ich hatte in diesem Zusammenhang auch 'ne nette Unterhaltung mit meinen jüngeren Geschwistern: Wie soll ich wählen gehen?

Well, die erste Antwort ist natürlich: Weil es deine Pflicht als Bürger ist.

Die weiteren Antworten liefen dann verstärkt auf mathematischer Basis (Prozentrechnung und so... ), aber letztendlich sind wir dann alle gemeinsam auf den Punkt gekommen, dass man immer wählen muss. Auch wenn man überhaupt keinen Bock hat oder wenn es egal scheint, was man wählt... Leute, dann bleibt immer noch eine wesentlich bessere Alternative als Nicht-Wahl übrig: Ungültige Stimmabgabe!

Aber nunja, wahrscheinlich übersteigt diese Antwort den Horizont etlicher Bürger, zumindest wenn man der PISA-Studie zum Stand der allgemeinen Bildung ein wenig Glauben schenken darf.

Ich freu' mich schon auf Neu-Wahlen... :icon_twisted:


Bis denne, JoKi
blog comments powered by Disqus
 
Spacer for layout formatting