Get Blogged by JoKi

"The only frontiers are in your mind"
28 | 06 | 2017
Navigation
Syndication
Latest Tweets

Most Read Articles
Article Time Line
About me
Family guy, geek, entrepreneur, software craftsman: Visual FoxPro, C#, SQL Server, MySQL, Linux consultant, conference speaker

Certificates & Awards

Microsoft Certified Professional

Microsoft Specialist - Programming in HTML5 with JavaScript and CSS3 Specialist

Get in touch

Sharing is caring

Recent books


Sponsoring
If you like the information on these pages, your support is highly appreciated.
Thank you very much!
Affiliates

 

Spacer for layout formatting

Marathon, die Zweite

User Rating:☆☆☆☆☆ / 0
PoorBest 
General 07 May 2005 - 
Es ist Samtag, kurz 13:30 und ich warte...

Wir treffen uns gegen 14:00 in der Fw für den gemeinsamen Abmarsch zum Gutenberg Marathon in Mainz. Wie auch bereits die letzten Jahre - nur dieses Jahr bin ich auch dabei. Sonst hatte ich immer nur beim Packen und später beim Aufräumen geholfen, aber dieses Jahr nicht...

Also, los geht's... Kaum vor Ort geht das Chaos schon los. Baustelle... Parkende Autos von gehfaulen Personen an den Stellen, an denen unsere Zelte und Fahrzeuge stehen sollen. Nunja, wir haben ja Zeit, die Rennen sind ja erst morgen. Insofern: Don't Panic!

Well, nach fast 2h warten, stehen unsere Fahrzeuge endlich richtig und der Aufbau beginnt. Wichtiges Zelt ist natürlich unsere mobile Küche in Vollausstattung. Kühlschränke, Bräter, Gasgrill und sogar mobile Spielmaschine sind vor Ort und werden angeschlossen. Herrliche Aktion, schliesslich ist für den Abend frische Paella geplant.

Wir kommen ziemlich zügig voran und das Duschzelt steht ebenfalls nach kurzer Zeit. Was tun sprach Zarathustra? - Ganz klar, Essen fassen. Als Vorspeise gibt's Frühlingssalat.

Und so schwelgen die Abendstunden dahin. Erfreulicherweise schauen auch etliche Kameraden aus anderen Gefahrstoffzügen und -einheiten bei uns rein. Fröhliches Wiedersehen und lockere Fachgespräche sind angesagt - ich fühl' mich sauwohl.

Achja, die Paella - Leute, das hast du nicht gesehen - wirklich phantastisch, frische Miesmuscheln und frischer Tintenfisch, dazu leckere Scampi und alles frisch zubereitet. Ich glaub', dass dürfte 'Schlemmen wie Gott in Frankreich' ziemlich nahe kommen. Beinahe hätte ich es vergessen. Selbstverständlich gab's noch gepflegten Rotwein dazu. Und dabei bin ich dann auch geblieben...

Und geblieben...

Und geblieben...

Ja, und irgendwann wurd's langsam wieder hell und Zeit für den Schlafsack.

blog comments powered by Disqus
 
Spacer for layout formatting